Ärzte Zeitung, 10.06.2012

Kongressvorschau

Management für Diabetiker

Management für Diabetiker

Diabetes ist eine der großen medizinischen und gesundheitspolitischen Herausforderungen. Seit Jahren wachsen Inzidenz und Prävalenz. Im internationalen Vergleich hat Deutschland laut OECD einen hohen Diabetiker-Anteil.

Gefürchtet sind bei Diabetes vor allem die Folgekomplikationen: Neuropathien, Amputationen, Retinopathie, Nierenversagen. Durchschlagende Erfolge im Kampf gegen Diabetes sind bislang ausgeblieben - daran haben auch DMP nichts geändert.

Aufgrund der Komplexität der Krankheit und auch wegen des schwierigen Patientenklientels sind innovative Versorgungsansätze zwingend erforderlich. Dr. Sabine Meinhold berichtet über die geriatrische Diabetikerversorgung im Rahmen von HaffNet in Pflegeheimen.

Professor Stefan Martin stellt Modelle für die telemedizinische Betreuung von Diabetikern vor. Jens Härtel präsentiert Integrierte Versorgungsmodelle unter Einbeziehung neuer Kommunikationskanäle.

"Innovatives Patienten-Management am Beispiel der Volkskrankheit Diabetes: ganzheitlich und technisch unterstützt"; 14. Juni, 11.30 bis 13.00 Uhr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »