Ärzte Zeitung, 07.05.2013

Typ-1-Diabetes

Bio-Reaktor soll Pankreas ersetzen

LEIPZIG. Forscher des zum Dresdener Uniklinikum gehörenden Paul Langerhans Instituts (PLID) arbeiten im Tiermodell an einem "Bio-Reaktor", der in Zukunft im Körper von Typ-1-Diabetikern die Insulinproduktion übernehmen könnte.

Der Reaktor ähnelt einer kleinen Dose und enthält Insulin-produzierende Zellen, heißt es in einer Mitteilung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG). Der Vorteil: Im Vergleich zur bisherigen Inseltransplantation müsste ein Empfänger des Reaktors keine Immunsuppressiva mehr nehmen.

Die Kammer würde vor der Abstoßung der Zellen schützen. Das Projekt will Professor Stefan R. Bornstein beim DDG-Kongress vorstellen. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »