Ärzte Zeitung, 12.06.2013

Fachverbände

Demonstration für nationalen Diabetesplan

BERLIN. Diabetes-Verbände, Patienten, Behandler und Berater haben am Dienstag gemeinsam im Berliner Regierungsviertel für eine Nationale Diabetes-Strategie demonstriert.

Unter dem Motto "Diabetes STOPPEN - jetzt!" wollen sie die Politik auf Defizite in Früherkennung, Versorgung und Forschung aufmerksam machen.

"Sechs Millionen Menschen in Deutschland sind aktuell betroffen, täglich kommen fast 1000 Neuerkrankungen hinzu", berichtet die Organisation diabetesDE in einer Mitteilung. Schon jetzt entstehen pro Jahr 48 Milliarden Euro an Kosten für das Gesundheitssystem.

Wenn die Politik jetzt nicht handelt, werden wir uns auf Dauer die Versorgung der Kranken nicht mehr leisten können, so Professor Thomas Danne von diabetesDE. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »