Diabetes

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Strategien zur Gewichtsreduktion bei Typ-2-Diabetes

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 15.07.2014

Studie

Prädiabetiker haben ein erhöhtes Sterberisiko

BAD OEYNHAUSEN. Patienten mit gestörter Glukosetoleranz, die noch nicht als manifeste Diabetiker gelten, müssen als vulnerable Gefäßpatienten betrachtet werden.

Dies bestätigt jetzt auch eine neue Analyse der KORA S4-Population (Kooperative Gesundheitsforschung im Raum Augsburg) (Cardiovasc Diabetol. 2014).

Entdeckt wurde ein genetischer Polymorphismus, der ein Oberflächenprotein auf Thrombozyten betrifft, und mit dem ein erhöhtes Sterberisiko bei Prädiabetes, aber nicht bei manifestem Diabetes, verknüpft ist.

Dies könnte auch den Zusammenhang mit kardiovaskulären Befunden erklären, bei denen immer häufiger auch gleichzeitig ein Diabetes festgestellt wird, so Professor Diethelm Tschöpe in einer Mitteilung des Herz- und Diabeteszentrums NRW in Bad Oeynhausen. (eb)

[15.07.2014, 10:07:30]
Steffen Jurisch 
Huhn oder Ei,
was war zuerst da, stellt sich hier die Frage.

Nachdem die AOK schon mal vorab veröffentlichte, dass die Deutschen mit die schlechteste Gesundheitskompetenz aufweine, sind derlei Meldungen keine News mehr.

Apropos Gesundheitkompetenz, da fällt für mich Ernährungskompetenz unbedingt an erster Stelle mit rein - und da ist es, trotzdem der Deutsche das Gegenteil behaupten würde, noch schlimmer um die Kompetenz bestellt. Fast alles nur "Wissen" aus der Werbung oder von Leuten, die bei Leuten gelesen haben, die keine Ahnung haben…. zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »