Ärzte Zeitung, 01.06.2015

Deutsche Diabetes Gesellschaft

Neue Vorstandsspitze

Professor Baptist Gallwitz ist neuer DDG-Präsident. Er will künftig die medizinische Expertise bei AMNOG-Entscheidungen stärken.

BERLIN. Professor Baptist Gallwitz von der Medizinischen Klinik IV der Universität Tübingen hat bis 2017 die Präsidentschaft der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) übernommen. Neuer Vizepräsident ist Professor Dirk Müller-Wieland von der Asklepios-Klinik St. Georg Hamburg, teilt die DDG mit.

Der neue Präsident will sich für eine stärkere Positionierung der DDG und anderer medizinischer Gesellschaften bei AMNOG-Entscheidungen einsetzen, so die DDG.

"Das Anliegen des Gesetzes zur Neuordnung des Arzneimittelmarktes, einen fairen Arzneimittelwettbewerb zu schaffen, sollte keinesfalls zulasten der Therapiesicherheit unserer Patienten gehen", warnt Gallwitz in der Mitteilung.

Denn ohne die Erfahrungen der behandelnden Ärzte könne keine wissenschaftlich und therapeutisch sinnvolle Entscheidung getroffen werden, welche Medikamente erstattet würden und welche nicht.

Darüber hinaus will Gallwitz den wissenschaftlichen Nachwuchs und die Versorgungsforschung fördern, um so einen raschen Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Patientenversorgung zu ermöglichen. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »