Ärzte Zeitung, 15.06.2015

Berlin

Auszeichnung für Arbeiten zur Insulinsensitivität

BERLIN. Beim Diabetes-Kongress in Berlin ist Professorin Juleen Rae Zierath aus Stockholm mit der Paul-Langerhans-Medaille der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) ausgezeichnet worden. Die Diabetologin leitet am Karolinska Institut den Bereich Integrative Physiologie mit den Abteilungen Molekularmedizin und Chirurgie sowie Physiologie und Pharmakologie.

Primäres Ziel ihrer Arbeiten ist es, molekulare Kandidaten zur Vorbeugung oder Therapie von Insulinresistenz bei Typ-2-Diabetes zu identifizieren, teilt die DDG mit. Eine Verbesserung der Insulinsensitivität soll Diabeteskomplikationen verringern und die Lebensqualität von Diabetes-Patienten verbessern. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »