Ärzte Zeitung, 21.04.2016

Typ-2-Diabetiker

Risiko durch Sulfonylharnstoffe?

BOCHUM. Eine retrospektive Analyse der Daten von mehr als 13 Millionen Patienten aus dem U.S. Medical Expenditure Panel Survey hat ergeben, dass unter Sulfonylharnstoffen (SH) die Krankenhaus-Wiederaufnahmerate von Typ-2-Diabetikern im Vergleich zu anderen Therapien erhöht ist (Brit Med J Endocr 2016; 16: 4).

Die Ursache dafür könnte eine durch SH induzierte Hypoglykämie sein, heißt es in einer Mitteilung der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie.

Allerdings ließe sich das wegen fehlender Angaben aus dieser Studie nicht belegen.

Zudem habe eine beim ADA-Kongress 2015 vorgestellte Metaanalyse ergeben, dass die Gesamtmortalität, Schlaganfälle und Myokardinfarkte unter SH nicht erhöht waren. Die seit langem diskutierte Frage, ob SH obsolet oder gefährlich seien, müsse somit weiter offen bleiben. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »