Ärzte Zeitung online, 10.10.2016

Daten und Fakten

75 % der Todesfälle bei Menschen mit Diabetes...

75 %der Todesfälle bei Menschen mit Diabetes sind durch Herz-Kreislauf-Komplikationen bedingt, und zwar meist durch Herzinfarkt, gefolgt von Schlaganfall und Herzinsuffizienz. Die Herzkreislauferkrankungen werden dabei häufig zu spät erkannt.

Zum Weltherztag am 29. September hat diabetesDE daher an Vorsorge und Früherkennung erinnert. So sollten bei allen Diabetikern ein- bis zweimal jährlich die Blutfettwerte (LDL- und HDL-Cholesterin sowie Triglyzeride) und der Blutdruck kontrolliert werden.

Als Zielwert für den Blutdruck gilt 140 / 90 mmHg. Der HbA1c-Wert sollte im Allgemeinen unter sieben Prozent liegen. Die Werte für Gesamtcholesterin sollten unter 200 mg / dl und für LDL-Cholesterin unter 100 mg / dl liegen (bei manifester Herz- oder Gefäßerkrankung LDL unter 70 mg / dl). (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »