Ärzte Zeitung, 28.05.2004

Sympathische Falten sind erlaubt

Die Euphorie über Botulinumtoxin als Zauber-Mittel gegen Falten läßt in New Yorks Schönheits-Zirkeln bereits wieder nach. Die Injektion des Gifts in die Stirne, Augen- oder Mundpartien hilft zwar etwa gegen ungeliebte Krähenfüße. Es läßt bei vielen Menschen aber auch gleichzeitig das Gesicht emotionslos erschienen, da es viele Muskeln lähmt.

Der Trend geht deshalb weg von dem vollkommen faltenlosen, aber gefrorenen Gesicht zu einigen sympathischen Linien um Auge oder Mund. "Man sieht viel jünger aus, wenn man ein bißchen lockerer ist. Eine kleine Falte hier und da schaut natürlich aus", erklärte eine Schönheitschirurgin. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »