Ärzte Zeitung, 10.09.2004

TIP

Welche Paste zum roten Baby-Po paßt

Um einen roten Baby-Po, bedingt durch eine Windeldermatitis, möglichst schnell wieder rosig und heil zu bekommen, muß die richtige Paste angewendet werden.

So rät die Dermatologin Dr. Christina Schnopp von der TU München, bei einer akuten Windeldermatitis eine hydrophile Creme-Paste wie Imazol® zu verwenden. Denn nur bei einer solchen Zubereitung könnten die enthaltenen festen Puderbestandteile das feuchte Wundsekret gut aufnehmen und so abtrocknend wirken.

Zum generellen Schutz weitgehend gesunder Haut vor aggressiver Feuchtigkeit durch Stuhl und Urin und für die Umgebung von Ulzera sei wiederum eine lipophile Paste wie Pasta Zinci DAB 10 eher geeignet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »