Ärzte Zeitung, 10.09.2004

TIP

Welche Paste zum roten Baby-Po paßt

Um einen roten Baby-Po, bedingt durch eine Windeldermatitis, möglichst schnell wieder rosig und heil zu bekommen, muß die richtige Paste angewendet werden.

So rät die Dermatologin Dr. Christina Schnopp von der TU München, bei einer akuten Windeldermatitis eine hydrophile Creme-Paste wie Imazol® zu verwenden. Denn nur bei einer solchen Zubereitung könnten die enthaltenen festen Puderbestandteile das feuchte Wundsekret gut aufnehmen und so abtrocknend wirken.

Zum generellen Schutz weitgehend gesunder Haut vor aggressiver Feuchtigkeit durch Stuhl und Urin und für die Umgebung von Ulzera sei wiederum eine lipophile Paste wie Pasta Zinci DAB 10 eher geeignet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »