Ärzte Zeitung, 16.12.2004

Silber-T-Shirts: Neurodermitiker für Studie gesucht

JENA (eb). Silber wirkt antientzündlich und antibakteriell, ohne daß sich Resistenzen entwickeln. Deshalb werden silberbeschichtete Materialien zunehmend auch in der Wundbehandlung angewandt. Dermatologen von der Jenaer Universitäts-Hautklinik wollen nun diese Wirkung mit neu entwickelten Silberfaser-T-Shirts testen.

Sie suchen dafür Probanden zwischen zwölf und 60 Jahren, die eine Neurodermitis oder eine empfindliche Haut haben, zur Zeit ein nur leichtes oder kein Ekzem aufweisen und früher schon unter Ekzemschüben gelitten haben. In der Studie geht es um die Wirkung der Silberfaser-T-Shirts im Vergleich mit herkömmlichen Baumwoll-T-Shirts.

Interessierte können sich in der Jenaer Hautklinik melden bei Maria Breternitz oder Doreen Kowatzki, Telefon 036 41 / 93 73 90 oder 93 74 40, E-Mail: Maria.Breternitz@med.uni-jena.de oder Doreen.Kowatzki@med.uni-jena.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »