Ärzte Zeitung, 16.12.2004

Silber-T-Shirts: Neurodermitiker für Studie gesucht

JENA (eb). Silber wirkt antientzündlich und antibakteriell, ohne daß sich Resistenzen entwickeln. Deshalb werden silberbeschichtete Materialien zunehmend auch in der Wundbehandlung angewandt. Dermatologen von der Jenaer Universitäts-Hautklinik wollen nun diese Wirkung mit neu entwickelten Silberfaser-T-Shirts testen.

Sie suchen dafür Probanden zwischen zwölf und 60 Jahren, die eine Neurodermitis oder eine empfindliche Haut haben, zur Zeit ein nur leichtes oder kein Ekzem aufweisen und früher schon unter Ekzemschüben gelitten haben. In der Studie geht es um die Wirkung der Silberfaser-T-Shirts im Vergleich mit herkömmlichen Baumwoll-T-Shirts.

Interessierte können sich in der Jenaer Hautklinik melden bei Maria Breternitz oder Doreen Kowatzki, Telefon 036 41 / 93 73 90 oder 93 74 40, E-Mail: Maria.Breternitz@med.uni-jena.de oder Doreen.Kowatzki@med.uni-jena.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »