Ärzte Zeitung, 24.05.2005

Dermatologen warnen vor giftigen Pflanzenimporten

Efeu-ähnliche Pflanze ruft schwere Allergien hervor

Sieht aus wie Efeu, ist aber ungleich giftiger: "Poison ivy", aus den USA importiert. Foto: pid

GÖTTINGEN (pid). Der Import von reizvoll aussehenden Pflanzen aus einem Urlaubsland kann unangenehme Folgen haben. Dermatologen und Giftexperten warnen davor, unbekannte Pflanzen in hiesigen Gefilden anzupflanzen.

Grund: In jüngster Zeit ist es zu einer Häufung von Fällen gekommen, in denen Gartenbesitzer durch importierte Pflanzen an schweren Hautentzündungen erkrankt sind.

Besondere Vorsicht ist bei einer efeu-ähnlichen Pflanze aus Nordamerika geboten: "Poison ivy" (Toxicodendron radicans) kann schwere allergische Reaktionen hervorrufen, warnen die Universitätshautklinik und die Giftinformationszentrale in Göttingen, denen mehrere Patienten bekannt sind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »