Ärzte Zeitung, 14.09.2006

TIP

Saunagänge sind auch gut für die Haut

Bei Patienten mit empfindlicher Haut sollten regelmäßige Saunagänge befürwortet werden.

Denn Aufenthalte in der Sauna verbessern die Schutzfunktion der Haut: Die Hautdurchblutung wird gefördert, die Hautbarriere trainiert und der Säureschutzmantel der Haut gestärkt - was die Gesundheit insgesamt festigt.

Durch regelmäßige Saunabesuche sinkt außerdem der Salzverlust. Und: Auch Patienten mit trockener Haut können ohne Bedenken eine Sauna besuchen, da keine Gefahr durch Austrocknung besteht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »