Ärzte Zeitung, 17.03.2006

Familienstudie zu Neurodermitis

BONN (eb). Zur Erforschung genetischer Ursachen der Neurodermitis suchen Wissenschaftler der Universitäts-Hautklinik Bonn Neurodermitis-Patienten.

Die Betroffenen sollten mindestens zwölf Jahre alt und mit Eltern und Geschwistern zu einer Blutabnahme bereit sein. Die Teilnehmer bekommen eine Aufwandsentschädigung von 20 Euro.

Eine erbliche Komponente der Erkrankung wird schon länger vermutet. Bereits seit 2000 macht die Bonner Klinik eine Familienstudie zur Vererbung der Neurodermitis. Einige genetische Veränderungen wurden entdeckt.

Interessenten können sich melden unter Tel.: 02 28 / 287-5370; E-Mail: Neurodermitis.Sprechstunde@ukb.uni-bonn.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »