Ärzte Zeitung, 29.06.2006

Dermatologen bieten UV-Check im Internet

DÜSSELDORF (ddp.vwd). Im Internet gibt es jetzt aktuelle Informationen dazu, wie stark ein Sonnenschutz der Haut je nach Sonneneinstrahlung und Hauttyp sein sollte. Die Informationen gibt es auf einer Webseite, die vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Kooperation mit dem Berufsverband der Deutschen Dermatologen entwickelt worden ist.

Wer wissen will, wie stark der Lichtschutzfaktor einer Sonnencreme sein soll, wird auf der Webseite etwa nach dem Alter, dem Hauttyp und nach der Region in Deutschland oder einem Urlaubsland gefragt, in dem man sich am Tag der Abfrage aufhält.

Aus den Angaben wird errechnet, welcher Lichtschutzfaktor empfehlenswert ist und wie lange man sich maximal in der Sonne aufhalten sollte. Wer will, kann sich die UV-Informationen auch per SMS aufs Handy übertragen lassen.

Der UV-Check ist im Internet erreichbar unter www.uv-check.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »