Ärzte Zeitung, 29.06.2006

Dermatologen bieten UV-Check im Internet

DÜSSELDORF (ddp.vwd). Im Internet gibt es jetzt aktuelle Informationen dazu, wie stark ein Sonnenschutz der Haut je nach Sonneneinstrahlung und Hauttyp sein sollte. Die Informationen gibt es auf einer Webseite, die vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Kooperation mit dem Berufsverband der Deutschen Dermatologen entwickelt worden ist.

Wer wissen will, wie stark der Lichtschutzfaktor einer Sonnencreme sein soll, wird auf der Webseite etwa nach dem Alter, dem Hauttyp und nach der Region in Deutschland oder einem Urlaubsland gefragt, in dem man sich am Tag der Abfrage aufhält.

Aus den Angaben wird errechnet, welcher Lichtschutzfaktor empfehlenswert ist und wie lange man sich maximal in der Sonne aufhalten sollte. Wer will, kann sich die UV-Informationen auch per SMS aufs Handy übertragen lassen.

Der UV-Check ist im Internet erreichbar unter www.uv-check.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »