Ärzte Zeitung, 01.08.2006

Zahl schwerer Grillunfälle im Sommer gestiegen

HANNOVER (ag). Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) hat in diesem Sommer einen Anstieg von Unfällen am Grill beobachtet. In der MHH mußten bereits acht Opfer von Grillunfällen mit zum Teil schweren Verbrennungen behandelt werden, hieß es.

"Die größte Gefahr geht von Brandbeschleunigern wie etwa Brennspiritus aus", sagte Professor Peter Vogt, Direktor der Abteilung Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie. Bei allen acht Patienten sei Spiritus im Spiel gewesen.

Deutschlandweit kommt es laut MHH pro Monat zu 2000 bis 3000 Grillunfällen, von denen jeder fünfte schwere Verbrennungen nach sich ziehe.

Topics
Schlagworte
Haut-Krankheiten (1987)
Dermatologie (2745)
Organisationen
MHH (720)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »