Ärzte Zeitung, 01.08.2006

Zahl schwerer Grillunfälle im Sommer gestiegen

HANNOVER (ag). Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) hat in diesem Sommer einen Anstieg von Unfällen am Grill beobachtet. In der MHH mußten bereits acht Opfer von Grillunfällen mit zum Teil schweren Verbrennungen behandelt werden, hieß es.

"Die größte Gefahr geht von Brandbeschleunigern wie etwa Brennspiritus aus", sagte Professor Peter Vogt, Direktor der Abteilung Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie. Bei allen acht Patienten sei Spiritus im Spiel gewesen.

Deutschlandweit kommt es laut MHH pro Monat zu 2000 bis 3000 Grillunfällen, von denen jeder fünfte schwere Verbrennungen nach sich ziehe.

Topics
Schlagworte
Haut-Krankheiten (2007)
Dermatologie (2773)
Organisationen
MHH (731)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »