Ärzte Zeitung, 25.01.2007

TIPP DES TAGES

Durch Palpation wird Verruca erkannt

Warzen an der Fußsohle lassen sich leicht von Hornhautschwielen unterscheiden: durch Abtasten. "Beobachten Sie bei der Palpation, wo es dem Patienten wehtut", rät Dr. Sherwin Tucker aus Rocky Hill im US-Bundesstaat Connecticut.

Eine Verruca schmerzt bei Druck auf das gesunde Gewebe an gegenüberliegenden Punkten am Rand der Verhornung. Eine Hornhautschwiele hingegen tut weh, wenn auf ihre Mitte gedrückt wird. Ist auf diese Weise eine Warze identifiziert, kann eine Therapie etwa durch Vereisung begonnen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »