Ärzte Zeitung, 10.04.2007

Positives Votum zu Bosentan bei Sklerodermie

ALLSCHWIL (eb). Ein Ausschuss der Europäischen Arzneimittelbehörde EMEA hat eine positive Stellungnahme zu Bosentan (Tracleer®) abgegeben. Sie gilt für eine Ausweitung des Anwendungsgebietes, und zwar auf Sklerodermie-Patienten, die Ulzerationen an Händen und Füßen haben.

Das teilt das Unternehmen Actelion mit. Bisher ist der duale Endothelin-Rezeptor-Antagonist in Europa und den USA zur Behandlung bei pulmonal arterieller Hypertonie zugelassen. Nun ist belegt, dass Bosentan bei Sklerodermie die Zahl neuer Ulzerationen an Fingern und Zehen im Vergleich zu Placebo mindert. Offenbar schützt die Arznei vor Gefäßschäden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »