Ärzte Zeitung, 25.09.2007

Register zu Psoriasis wurde gestartet

MÜNCHEN (eb). Ein Psoriasis-Register wurde vom Competenzzentrum Versorgungsforschung in der Dermatologie (CVderm) gestartet. Das Register PsoBest soll Aufschluss geben über Aspekte der Psoriasistherapie.

Dazu zählt die Langzeitwirksamkeit von Biologicals in der Routineversorgung von Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Psoriasis. In dem Register werden die Fünf-Jahres-Verläufe von 3500 Patienten mit Psoriasis vulgaris nach Einstellung auf Biologicals und andere Systemtherapeutika erfasst.

PsoBest ist in Abstimmung mit europäischen Registern entwickelt worden. Der Sitz des Psoriasis- Registers ist das Uniklinikum Hamburg-Eppendorf, Leiter ist Professor Matthias Augustin. Merck Serono unterstützt das Register.

Anfragen per E-Mail an: m.augustin@uke.uni-hamburg.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »