Ärzte Zeitung, 29.08.2008

Shampoo gegen Rezidive bei Kopfhaut-Psoriasis

MÜNCHEN (ars). Ein Shampoo mit dem stark wirksamen Kortikosteroid Clobetasol in niedriger Dosierung hat sich langfristig bei schwerer Kopfhaut-Psoriasis als wirksam und sicher erwiesen.

Die kanadische Studie, die über sieben Monate ging, wurde in München vorgestellt. Die Patienten wendeten das Shampoo (Clobex®) täglich an und ließen es 15 Minuten einwirken. Mit Verum kam es bei jenen, die initial angesprochen hatten, nach durchschnittlich 94 Tagen zum Rezidiv, in der Kontrollgruppe nach 57 Tagen. Unerwünschte Wirkungen waren nicht relevant, so eine Mitteilung von Galderma.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »