Ärzte Zeitung, 04.05.2009

Aktionswoche zur Prävention von Hautkrebs

BERLIN (ars). Vom 4. bis 8. Mai findet in Deutschland die Euro-Melanoma-Woche 2009 statt. Sie ist Teil einer europaweiten Kampagne und stellt die Früherkennung von Hautkrebs in den Mittelpunkt.

Aus diesem Anlass gibt es Aktionen in vielen Arztpraxen und klinischen Einrichtungen. Patienten, die noch vor der Hauptreisezeit auf der sicheren Seite sein wollen, sollten die Gelegenheit nutzen und eine Ganzkörperuntersuchung machen lassen, heißt es in einer Mitteilung des Berufsverbands der Deutschen Dermatologen und der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft.

Sie erinnern daran, dass  vor rund einem Jahr das Hautkrebs-Screening als Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung eingeführt worden ist. Ziel der Bemühungen sei es, die Hautkrebsvorsorge in ganz Europa zu verbessern und die Sterberaten durch diese Karzinome zu senken. So werden etwa Untersuchungsergebnisse europaweit dokumentiert und ausgewertet.

Info-Material, Ratgeber, eine Liste teilnehmender Ärzte und Dokumentationsbögen zum Herunterladen gibt es unter www.euromelanoma.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »