Ärzte Zeitung, 04.05.2009

Aktionswoche zur Prävention von Hautkrebs

BERLIN (ars). Vom 4. bis 8. Mai findet in Deutschland die Euro-Melanoma-Woche 2009 statt. Sie ist Teil einer europaweiten Kampagne und stellt die Früherkennung von Hautkrebs in den Mittelpunkt.

Aus diesem Anlass gibt es Aktionen in vielen Arztpraxen und klinischen Einrichtungen. Patienten, die noch vor der Hauptreisezeit auf der sicheren Seite sein wollen, sollten die Gelegenheit nutzen und eine Ganzkörperuntersuchung machen lassen, heißt es in einer Mitteilung des Berufsverbands der Deutschen Dermatologen und der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft.

Sie erinnern daran, dass  vor rund einem Jahr das Hautkrebs-Screening als Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung eingeführt worden ist. Ziel der Bemühungen sei es, die Hautkrebsvorsorge in ganz Europa zu verbessern und die Sterberaten durch diese Karzinome zu senken. So werden etwa Untersuchungsergebnisse europaweit dokumentiert und ausgewertet.

Info-Material, Ratgeber, eine Liste teilnehmender Ärzte und Dokumentationsbögen zum Herunterladen gibt es unter www.euromelanoma.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »