Ärzte Zeitung, 02.03.2010

Neuauflage zur Ulcus-cruris-Therapie

Neuauflage zur Ulcus-cruris-Therapie

Das Ulcus-curis-Buch von Privatdozent Joachim Dissemond von der Uni-Hautklinik in Essen ist in der erneut überarbeiteten und ergänzten dritten Auflage erschienen. Für einen Therapieerfolg sei es wichtig, so der Dermatologe, vor die Frage "Wie behandle ich?" die Frage nach der Ursache zu stellen. So verwundert es nicht, dass er der Genese und der Diagnostik knapp ein Drittel des Buches widmet. Für die Themen Verbandswechsel und Verbandsstoffe reichen dagegen zehn Seiten aus. Der Behandlung bei Infektionen hat Dissemond einen eigenen Abschnitt gewidmet, zumal weltweit ein Anstieg infizierter Beinulzera verzeichnet wird, besonders auch mit Methicillin-resistenten Staphylokokken. Ein weiteres Kapitel ist dem Débridement von der Chirurgie bis zum Laser gewidmet. Auch zu Vakuumtherapie, Reepithelisationsverfahren und Oxygenierung der Wunden sowie zu physikalischen Behandlungen finden sich detaillierte Infos. (ner)

Joachim Dissemond: Ulcus cruris - Genese, Diagnostik und Therapie. Uni-Med Verlag, Bremen 2009, 3. Auflage, 128 Seiten, 34,80 Euro, ISBN 978-3-8374-1171-3

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »