Ärzte Zeitung, 21.09.2010

Hotline Impfen

Gibt es in den USA einen Impfstoff gegen Herpes?

Gibt es in den USA einen Impfstoff gegen Herpes?

Ein Kollege fragt im Internet:

Frage: In den USA soll ein Impfstoff gegen Herpes labialis erhältlich sein. Nach meinen Informationen soll er dort unter dem Namen Herpevac angeboten werden. Stimmt das? Wer ist der Anbieter und welcher Schutz ist von dem Impfstoff zu erwarten?

PD Tomas Jelinek: Herpevac ist ein von GlaxoSmithKline entwickelter Impfstoff, der in den USA in einer gemeinsam von dem Unternehmen und dem National Institute of Allergy and Infectious Diseases finanzierten Phase-III-Studie getestet wird. In einer frühen (kleinen) Phase-III-Studie zeigte sich bei Frauen ein Schutz von knapp 75 Prozent gegen Herpes genitalis (nicht labialis!). Ergebnisse der aktuellen Studie stehen noch aus. Vermutlich kann von dem Impfstoff ein mäßig guter Schutz gegen Genitalherpes erwartet werden. Dieser würde vor allem bei hohen Durchimpfungsraten in der Bevölkerung greifen. Zunächst müssen aber die Studienresultate abgewartet werden.

Kostenlosen Expertenrat gibt es im Forum "Hotline Impfen"

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Forscher zählen bei Männern immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf die Fruchtbarkeit erlaubt das zwar nicht – möglicherweise ist der Schwund aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme. mehr »