Ärzte Zeitung, 30.08.2010

Ende Oktober: die 35. practica in Bad Orb

BAD ORB (ars). Am 27. Oktober ist es wieder so weit: Dann beginnt in Bad Orb die practica - zum 35. Mal. Dieser älteste und größte Seminarkongress im deutschsprachigen Raum, der Hausärzte und ihre Mitarbeiter begleitet, dauert bis zum 30. Oktober.

Das Programm zu Praxis und Versorgung wurde zusammen mit dem Deutschen Hausärzteverband sowie der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) erstellt. Offizielles Fortbildungsorgan ist die Zeitschrift "Der Allgemeinarzt".

60 der 160 Seminare, Kolloquien, Untersuchungs- und Übungskurse sind neu. Am Freitag können Praxisinhaber über "neue medizinische Versorgungsformen" diskutieren, am Samstag gibt es als Highlight für Ärzte in Weiterbildung den "Tag der Jungen Allgemeinmedizin".

Wieder auf dem Plan steht der practica-Klassiker in neuem didaktischen Gewand: "Op-Training an der Schweinepfote". Für Medizinische Fachangestellte gibt es einen Verah-Zyklus, für berufspolitisch Interessierte einen Insider-Politshop. Ergänzt wird das Angebot von Update-Kursen "aus der Praxis - für die Praxis" und dem neuen Format "Hausarzt-Kolloquium".

Programm und Anmeldeunterlagen unter www.practica.de, Anmeldung: practica-Kongressbüro, Talstraße 3, 93152 Nittendorf, Fax: 0 94 04 - 95 20-20, E-Mail: Heidi.Hanisch@practica.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Amazonas-Volk hat die gesündesten Gefäße weltweit

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »

Kiffen schädigt wohl doch Herz und Hirn

Cannabis-Konsum erhöht offenbar doch das Risiko für Schlaganfall und Herzschwäche. Zumindest hat sich ein entsprechender Zusammenhang in einer umfassenden US-amerikanischen Analyse gezeigt. mehr »