Ärzte Zeitung online, 14.04.2011

Schule in Baden-Württemberg wegen Masern geschlossen

OFFENBURG (ths/dpa). Weil viele ihrer Schüler an Masern erkrankt sind und eine weitere Verbreitung verhindert werden soll, macht eine Schule in Baden-Württemberg vorübergehend dicht.

Es handelt sich dabei um eine Schule im Ortenaukreis, teilte das dortige Landratsamt am Donnerstag mit. Um welche Einrichtung genau, wollte ein Sprecher der Behörde nicht sagen.

Bis zu den Osterferien, die in der kommenden Woche beginnen, fällt dort der Unterricht aus.

Zuletzt waren 34 Schüler an der betroffenen Schule an Masern erkrankt. Die Zahl der Fälle sei rasch gestiegen, hieß es. Deshalb sei schnelles Handeln nötig.

Zahl der Erkrankten nimmt rapide zu

In Baden-Württemberg sind nach Angaben der Gesundheitsämter in den vergangenen Wochen zahlreiche Fälle von Masern gemeldet worden. Die Zahl nehme rasant zu.

Seit Anfang des Jahres seien landesweit sieben Mal so viele Fälle gemeldet worden wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres, sagte Thomas Wolf, Arzt beim Gesundheitsamt des Ortenaukreises.

Lesen Sie dazu auch:
RKI-Forscher erinnern an Masern-Meldepflicht
Pädiater kritisieren mangelnde Impfstrategien

Topics
Schlagworte
Haut-Krankheiten (1972)
Organisationen
RKI (1745)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »