Ärzte Zeitung, 05.05.2011

Preis für Forschung zu Psoriasis

NEU-ISENBURG (eb). Für ihre Grundlagenforschung zur Behandlung bei Schuppenflechte sind zwei Göttinger Wissenschaftler mit dem Janssen-Preis (erster Preis) in der Kategorie Grundlagenforschung ausgezeichnet worden.

Der mit 8.000 Euro dotierte Preis ging an: Professor Michael P. Schön, Direktor der Abteilung Dermatologie, Venerologie und Allergologie an der Universitätsmedizin Göttingen, und an die Biologin Dr. Katrin Wallbrecht, Laborleiterin der dermato-immunologischen Forschungsgruppe in der Abteilung Dermatologie, Venerologie und Allergologie.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »