71. Akne inversa: Adalimumab punktet

[08.12.2015] Der TumornekrosefaktorBlocker Adalimumab bewährt sich in der Behandlung bei Hidradenitis suppurativa (Akne inversa). mehr»

72. Melanom: Vorteile mit Kombitherapie

[07.12.2015] Mit einer Kombitherapie aus BRAF/MAK-Hemmern konnte - verglichen mit einer Monotherapie - die Gesamtansprechrate, das progressionsfreie Überleben und das Gesamtüberleben von Melanompatienten verbessert werden. Die Kombinationsbehandlung ist allerdings mit mehr unerwünschten Wirkungen assoziiert. mehr»

73. Asthma, Heuschnupfen und Co.: "Impfen macht nicht allergisch"

[07.12.2015] Impfstoffe enthalten Allergene. Belastbare Daten, dass dadurch Sensibilisierungen gefördert werden, gibt es aber bisher nicht, betont die Gesellschaft Pädiatrische Allergologie (GPA). mehr»

74. Wundversorgung: Interdisziplinäre Zentren gefordert

[03.12.2015] In Berlin ist jetzt der Ruf nach interdisziplinären Wundzentren und Wundnetzen laut geworden. mehr»

75. Aktinische Keratose: Ingenolmebutat punktet

[03.12.2015] Bei der Behandlung von Patienten mit Aktinischer Keratose gehört Ingenolmebutat zu den evidenzbasierten Verfahren bei Feldkanzerisierung. mehr»

76. Diagnostikverfahren: Brandwunden werden präzise vermessen

[02.12.2015] Großflächige Brandwunden zählen zu den schlimmsten Unfallverletzungen, ihre medizinische Behandlung und Beurteilung ist äußerst komplex. mehr»

77. Psoriasis: Positive 1-Jahresdaten mit PDE-4-Inhibitor

[01.12.2015] Apremilast mindert die Symptome bei Patienten mit Plaque-Psorasis über 52 Wochen. mehr»

78. Cosentyx®: Jetzt auch bei PsA und AS zugelassen

[27.11.2015] Die EU-Kommission hat Cosentyx® (Secukinumab) zur Behandlung bei Psoriasis-Arthritis (PsA) und ankylosierender Spondylitis (AS, Morbus Bechterew) zugelassen, teilt das Unternehmen Novartis mit. mehr»

79. Telemedizin: App für Neurodermitiker

[27.11.2015] "AtopiCoach" bietet Patienten mit atopischem Ekzem ein "digitales Gedächtnis". mehr»

80. Gefahr aus dem Deoroller: Jeder fünfzigste Europäer allergisch auf Duftstoffe

[27.11.2015] Mehr als jeder Dritte meidet bestimmte Parfüms, Deos oder Shampoos aufgrund von Hautreizungen. Bei zwei Prozent lässt sich tatsächlich eine Kontaktallergie gegen duftstoffhaltige Produkte nachweisen. mehr»