Dienstag, 2. September 2014

1. ST-Hebungsinfarkt: Bessere Prognose bei Soforttherapie aller Stenosen

[02.09.2014] In der Akutbehandlung bei ST-Hebungsinfarkt ist ein Umdenken erforderlich: Wenn nicht nur die Infarktarterie, sondern alle relevanten Konorarstenosen sofort behandelt werden, haben Betroffene eine bessere Prognose. Das zeigen aktuelle Studien auf dem ESC-Kongress. mehr»

2. hsCRP: Hinweis auf Prognose bei diastolischer Herzinsuffizenz

[02.09.2014] Forscher haben die Aussagekraft des hsCRP - auch kombiniert mit dem NT-proBNP - bei diastolischer Herzinsuffizienz analysiert. mehr»

3. Lebenszeit: Männer verrauchen neun Jahre

[02.09.2014] Wer auf Alkohol und Zigaretten verzichtet und sich auch sonst gesund ernährt, lebt bis zu 17 Jahre länger. Berechnungen des DKFZ zeigen außerdem: Durch das Rauchen geht die meiste Lebenszeit flöten. mehr»

4. Kommentar: Ein großer Erfolg in der Herzinsuffizienz-Therapie

[01.09.2014] Seit mehr als einem Jahrzehnt hat sich in der medikamentösen Therapie bei systolischer Herzinsuffizienz in puncto Innovation nicht mehr viel getan. mehr»

5. Prototyp vorgestellt: Ein Herzschrittmacher ganz ohne Batterie

[01.09.2014] Gibt es in Zukunft batterielose Herzschrittmacher? Ein innovativer Prototyp ist jetzt auf dem ESC-Kongress präsentiert worden. mehr»

6. KHK: Ivabradin enttäuscht überraschend

[01.09.2014] Ivabradin kann die Progression der koronaren Herzkrankheit bei Patienten ohne Herzschwäche nicht aufhalten. Mehr noch: Patienten mit Angina pectoris schadet die Therapie sogar. Das sind die überraschenden Ergebnisse der SIGNIFY-Studie, die jetzt auf dem ESC-Kongress vorgestellt worden sind. mehr»

7. Herzinsuffizienz: Neuer Wirkstoff stellt ACE-Hemmer in den Schatten

[01.09.2014] In der Therapie bei Herzinsuffizienz sind die Karten neu gemischt worden: Ein noch namenloser Wirkstoff triumphierte jetzt in puncto Wirksamkeit und Verträglichkeit über den ACE-Hemmer Enalapril. mehr»

8. Akutpatienten: Hypokaliämie - ein schlechter Bote

[29.08.2014] Jeder sechste Patient, der akut stationär aufgenommen wird, leidet an einer Hypokaliämie. Der Elektrolytmangel ist ein Indikator für ein erhöhtes Sterberisiko, wie jetzt eine dänische Studie ergeben hat. mehr»

9. Kommentar: Ungewisses Sturzrisiko

[28.08.2014] Bei Patienten mit chronischen Krankheiten wie Hypertonie ist es sicher sinnvoll, von Zeit zu Zeit auch die Nebenwirkungen der Medikamente zu überprüfen. mehr»

10. Diabetiker: Intensive Blutdrucksenkung erhöht nicht die Sturzgefahr

[28.08.2014] Erhalten hypertone Diabetiker eine intensive blutdrucksenkende Therapie, müssen sie deswegen nicht mit häufigen Stürzen rechnen - ganz im Gegenteil. mehr»