Ärzte Zeitung, 07.12.2004

Informationen für Klappenpatienten

FRANKFURT AM MAIN (eb). Den Umgang mit Gerinnungshemmern erläutert in einem Heft der Deutschen Herzstiftung Dr. Christa Gohlke-Bärwolf aus Bad Krozingen.

Patienten erfahren etwa, worauf bei der Ernährung oder beim Zahnarzt zu achten ist. Der Band ist für 2,20 Euro Rückporto in Briefmarken zu bestellen bei: Deutsche Herzstiftung, Vogtstraße 50, 60322 Frankfurt, Stichwort: "Infoband Gerinnungshemmung".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »