Ärzte Zeitung, 20.04.2006

Patienten mit Vorhofflimmern gesucht

MÜNCHEN (eb). Für die Schlaganfallprophylaxe bei nicht-valvulärem Vorhofflimmern (NVAF) ist ein neuer oraler Gerinnungshemmer entwickelt worden. Das Unternehmen GlaxoSmithKline sucht nun für eine 20wöchige Studie Patienten mit nicht rheumatischem Vorhofflimmern, bei denen ein geringes oder mittleres Schlaganfallrisiko besteht. Die Rekrutierung von Teilnehmern läuft noch bis Ende Mai. Einschlußkriterien sind:

  • Patienten jünger als 60 Jahre ohne Herzerkrankungen
  • Patienten jünger als 60 Jahre mit Herzerkrankung, aber ohne Risikofaktoren wie Herzversagen, linksventrikuläre Auswurffraktion unter 35 Prozent, Hypertonie, Diabetes mellitus oder frühere Embolie
  • Patienten älter als 60 und jünger als 75 Jahre ohne Risikofaktoren und ohne Herzerkrankung
  • Ausschlußkriterien sind: erlittener Herzinfarkt, Schlaganfall, TIA, frühere Embolie, andere Herz-Kreislaufereignisse, Antikoagulantien-Therapie, eine Vorjahres-Behandlung wegen Hypertonie oder Diabetes mellitus

Fragen und Vorstellung der Patienten:Studien-Telefonnummer 0180/34 56 100

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »