Ärzte Zeitung, 25.09.2007

BUCHTIPP DES TAGES

Rhythmologie für die Praxis

Eine Lücke in der medizinischen Literatur zu Herzrhythmusstörungen füllt der Bonner Kardiologe Privatdozent Thorsten Lewalter. In "Tachykarde Arrhythmien" hat er die Perspektive der täglichen Praxis gewählt, in der man, ausgehend von dem EKG eines Patienten, entscheiden und handeln muss.

Lewalter wendet deshalb die von Fachgesellschaften empfohlene Behandlung auf Fallbeispiele an. Damit zeigt er diagnostische und therapeutische Pfade, die man bei tachykarden Rhythmusstörungen gehen kann. Nach dem Überblickskapitel zu antiarrhythmischen Therapien geht es im zweiten Teil des Buches um atriale und ventrikuläre Tachyarrythmien sowie atrioventikuläre Tachykardien.

In den Kapiteln 3 und 4 beschäftigt sich der Autor mit der Differenzialdiagnostik eines Tachykardie-EKGs sowie mit der Differenzialtherapie. Viele EKG-Beispiele, Algorithmen, Tabellen und Übersichten machen das Buch zu einem Gebrauchsgegenstand für all jene Kollegen, die sich mit diesen Patienten auseinandersetzen wollen. (ner)

Thorsten Lewalter: Tachykarde Arrhythmien, Steinkopff Verlag Darmstadt 2007, 96 Seiten, Preis: 49,95 Euro, ISBN 978-3-7985-1524-6

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »