Ärzte Zeitung, 01.10.2007

Lasker-Preis geht an zwei Herzchirurgen

NEW YORK CITY (eb). Der Lasker-Preis für klinische medizinische Forschung geht in diesem Jahr an zwei Chirurgen. Sie haben die Behandlung bei Herzerkrankungen revolutioniert. Dr. Albert Starr hat zusammen mit seinem Partner, dem Ingenieur Lowell Edwards, die erste künstliche Herzklappe entwickelt.

Der zweite Preisträger Dr. Alain Carpentier erweiterte die Anwendung von mechanischen Klappen. Er machte Herzklappen von Tieren für Menschen nutzbar. Die Forschungen von Starr und Carpentier haben Millionen von Menschen mit Herzerkrankungen Gesundung und längeres Leben ermöglicht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »