Ärzte Zeitung, 01.10.2007

Lasker-Preis geht an zwei Herzchirurgen

NEW YORK CITY (eb). Der Lasker-Preis für klinische medizinische Forschung geht in diesem Jahr an zwei Chirurgen. Sie haben die Behandlung bei Herzerkrankungen revolutioniert. Dr. Albert Starr hat zusammen mit seinem Partner, dem Ingenieur Lowell Edwards, die erste künstliche Herzklappe entwickelt.

Der zweite Preisträger Dr. Alain Carpentier erweiterte die Anwendung von mechanischen Klappen. Er machte Herzklappen von Tieren für Menschen nutzbar. Die Forschungen von Starr und Carpentier haben Millionen von Menschen mit Herzerkrankungen Gesundung und längeres Leben ermöglicht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »