Ärzte Zeitung, 06.11.2007

Neue Herzen trotz unpassender Blutgruppe

ORLANDO (hub). Transplantationen über Blutgruppengrenzen hinweg sind problemlos - zumindest bei Kleinkindern.

Bei 12 bis 14 Monate alten Kindern ist das Immunsystem noch nicht ausgereift, A/B-Antikörper sind nicht vorhanden. Das haben Professor Eric Weiss und seine Kollegen beim Kongress der American Heart Association in Orlando berichtet. Sie haben die Daten von kleinen Kindern nach einer Herztransplantation ausgewertet.

Von 591 Kindern erhielten 35 ein Herz von einem nicht Blutgruppen-kompatiblen Spender. Zwei Kinder, die ein kompatibles Organ erhielten, starben an einer hyperakuten Abstoßungsreaktion, in der anderen Gruppe keines. Die Überlebensrate der Kinder nach drei Jahren lag in beiden Gruppen bei 75 Prozent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »