Ärzte Zeitung, 06.11.2007

Neue Herzen trotz unpassender Blutgruppe

ORLANDO (hub). Transplantationen über Blutgruppengrenzen hinweg sind problemlos - zumindest bei Kleinkindern.

Bei 12 bis 14 Monate alten Kindern ist das Immunsystem noch nicht ausgereift, A/B-Antikörper sind nicht vorhanden. Das haben Professor Eric Weiss und seine Kollegen beim Kongress der American Heart Association in Orlando berichtet. Sie haben die Daten von kleinen Kindern nach einer Herztransplantation ausgewertet.

Von 591 Kindern erhielten 35 ein Herz von einem nicht Blutgruppen-kompatiblen Spender. Zwei Kinder, die ein kompatibles Organ erhielten, starben an einer hyperakuten Abstoßungsreaktion, in der anderen Gruppe keines. Die Überlebensrate der Kinder nach drei Jahren lag in beiden Gruppen bei 75 Prozent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »