Ärzte Zeitung, 02.05.2008

IQWiG publiziert Abschlussbericht zu DMP KHK

KÖLN (ple). Das IQWiG hat jetzt den Abschlussbericht zu KHK-Leitlinien veröffentlicht. Sie stimmen mit den Vorgaben des Disease-ManagementProgramms (DMP) weitgehend überein.

In der Untersuchung sollte das Kölner Institut durch eine systematische Recherche aktueller evidenzbasierter Leitlinien und eine Synthese der erarbeiteten Kernempfehlungen einen möglichen Bedarf für eine Überarbeitung des DMP KHK spezifizieren. Berücksichtigt wurden in der Untersuchung 21 Leitlinien, in denen Empfehlungen zur Therapie von KHK-Patienten enthalten sind.

Nach Angaben des IQWiG seien keine Widersprüche zwischen DMP und den aktuellen Empfehlungen festgestellt worden. Das Institut hält es aber für möglich, dass erforderlich ist, das DMP zu erweitern und zu spezifizieren. Das betreffe vor allem die Therapieplanung auf der Basis der individuellen Risikoabschätzung sowie allgemeine Maßnahmen. Als Beispiel dafür nennt der Abschlussbericht die Reduktion des Gewichts und die Raucherentwöhnung.

Den Abschlussbericht zum DMP KHK finden Sie im Internet unter http://www.iqwig.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »