Ärzte Zeitung, 02.05.2008

IQWiG publiziert Abschlussbericht zu DMP KHK

KÖLN (ple). Das IQWiG hat jetzt den Abschlussbericht zu KHK-Leitlinien veröffentlicht. Sie stimmen mit den Vorgaben des Disease-ManagementProgramms (DMP) weitgehend überein.

In der Untersuchung sollte das Kölner Institut durch eine systematische Recherche aktueller evidenzbasierter Leitlinien und eine Synthese der erarbeiteten Kernempfehlungen einen möglichen Bedarf für eine Überarbeitung des DMP KHK spezifizieren. Berücksichtigt wurden in der Untersuchung 21 Leitlinien, in denen Empfehlungen zur Therapie von KHK-Patienten enthalten sind.

Nach Angaben des IQWiG seien keine Widersprüche zwischen DMP und den aktuellen Empfehlungen festgestellt worden. Das Institut hält es aber für möglich, dass erforderlich ist, das DMP zu erweitern und zu spezifizieren. Das betreffe vor allem die Therapieplanung auf der Basis der individuellen Risikoabschätzung sowie allgemeine Maßnahmen. Als Beispiel dafür nennt der Abschlussbericht die Reduktion des Gewichts und die Raucherentwöhnung.

Den Abschlussbericht zum DMP KHK finden Sie im Internet unter http://www.iqwig.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »