Ärzte Zeitung, 30.06.2008

Kardiologe zeigt, wie Rotwein das Herz schützt

KÖLN (eb). Der Kölner Kardiologe Professor Erland Erdmann ist von der deutsch-luxemburgischen Stiftung für wissenschaftliche Zusammenarbeit unter anderen für Studien zu Weininhaltsstoffen ausgezeichnet worden.

Der Stiftungspreis ist mit 10 000 Euro dotiert. Er wird alle zwei Jahre an Wissenschaftler vergeben, die sich besonders um die deutsch-luxemburgische Zusammenarbeit in der Forschung verdient gemacht haben.

Erdmann hat zusammen mit seinen Mitarbeitern aus Köln und Luxemburg nachgewiesen, dass die endothelialen Progenitorzellen nach chronischem moderatem Rotweingenuss zunehmen. Gefäßreaktion und Durchblutung werden besser.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »