Ärzte Zeitung, 01.09.2008

Reduktion von LDL mit Kombinationstherapie

Reduktion von LDL mit Kombinationstherapie

MÜNCHEN (Rö). Viele Patienten mit hohem kardiovaskulärem Risiko erreichen ihre LDL-Zielwerte nicht.

Die zuverlässigste LDL-Senkung kann erreicht werden, wenn die Cholesterinsynthese mit einem Statin und die Absorption mit Ezetimib gehemmt werden, etwa mit dem Kombipräparat Inegy®. Darauf wies Professor Antero Kesaniemi aus in Finnland bei einem Symposium von MSD und Essex zum ESC-Kongress hin.

Weitere Berichte vom ESC

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »

Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen. mehr »