Ärzte Zeitung, 03.09.2008

Plötzlicher Herztod nach Anlegen von Handschelle

MÜNCHEN (Rö). In einer spanischen Studie wurden 60 plötzliche Todesfälle untersucht, die innerhalb von 24 Stunden eines Polizeiarrestes auftraten.

Wie Dr. Manuel M. Selles aus Madrid berichtet, betrafen 59 davon junge Männer, denen Handschellen angelegt worden waren. Als Erklärung nennt der Kardiologe die sogenannte Tako-Tubo-Stress-Kardiomyopathie. Sie wird ausgelöst durch rasches Freisetzen von Adrenalin und anderen Katecholaminen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »