Ärzte Zeitung online, 28.10.2008

Ausschluss vom Zukunftspreis - Professor Axel Haverich denominiert

HANNOVER/BERLIN (dpa). Die Jury für den Deutschen Zukunftspreis hat die Nominierung des Teams um den hannoverschen Herzchirurgen Professor Axel Haverich zurückgezogen. Der Grund sei die patentrechtliche Situation, teilte das Büro Deutscher Zukunftspreis am Dienstag in Berlin mit.

Haverich war ursprünglich für Forschungsarbeiten zu "mitwachsenden Herzklappen zur Implantation im Kindesalter" nominiert worden (wir berichteten). Nun hätten Dritte aufgrund ähnlicher Versuche auch Schutzrechte auf diesem Arbeitsgebiet angemeldet, hieß es zur Begründung des Ausschlusses von der renommierten Auszeichnung. Haverich von der Medizinischen Hochschule Hannover will am Dienstagnachmittag selbst Stellung nehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »