Ärzte Zeitung, 01.12.2008

Gefäßsteifigkeit soll mehr gemessen werden

GREVENBROICH (eb). Die Einschätzung des kardiovaskulären Risikos mit der arteriellen Gefäßsteifigkeit soll zur Routine werden. Das ist das Ziel der neuen DeGAG - Gesellschaft für Arterielle Gefäßsteifigkeit Deutschland - Österreich - Schweiz.

Hauptzweck ist die Schaffung einer Plattform zur Wissensverbreitung der hohen klinischen Bedeutung der arteriellen Gefäßsteifigkeit. Weitere Ziele sind die Verbesserung der Evidenz, der intensive wissenschaftliche Austausch sowie die Umsetzung der Messung in der Praxis.

www.degag.eu

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »