Medica Aktuell, 20.11.2009

Kleiner, komfortabler, und ansprechender

Kleiner, komfortabler, und ansprechender

Die Medica überrascht ihre Besucher jedes Mal. Einige der Neuerungen könnten aus der Raumfahrt stammen.

Die Medizintechnik strebt zu Superlativen: In Halle 10 kommen starre Endoskope mit Highend-Equipment ohne Tasten daher, das an HiFi-Anlagen der Luxusklasse erinnert.

Zur Bildergalerie

Wie steht’s um die Karotis? (GE Healthcare, Halle 10/A56).
Zur Bildergalerie »

Foto: sbra

High-Quality-Bilder gibt es auf der Medica aus dem Inneren einer Paprika, in der Klinik auch aus dem Bauchraum von Patienten. Höhere Wertigkeit ist der eine Trend, Miniaturisierung der zweite. Heimmonitore zur Überwachung der Vitalzeichen von Säuglingen sind nur noch Handteller groß.

Der dritte Trend: mehr Komfort. Spezielle Atemmasken gegen obstruktive Schlafapnoe liefern Atemluft mit optimaler Feuchte. Das erhöht die Compliance für die bei Patienten wenig geliebte CPAP-Therapie.

Viertens wird es spaciger: Ein Gerät zur Hautbehandlung sieht aus wie ein Ei aus dem Film "Jurassic Park". (hub)

» Zur Bildergalerie

» Zur Sonderseite "Medica 2009"
» Zum E-Paper "Medica aktuell"

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »