Ärzte Zeitung, 12.03.2010

Preise für Nierenforscher ausgeschrieben

DÜSSELDORF (eb). Der Verband Deutsche Nierenzentren (DN) e. V. schreibt International den Bernd Tersteegen-Preis für das Jahr 2010 aus. Damit soll die theoretische, vor allem aber die anwendungsorientierte Forschung zu aktuellen Themen der chronischen Niereninsuffizienz und der ambulanten Nierenersatztherapie gefördert werden.

Es steht ein Betrag in Höhe von 8000 Euro zur Verfügung. Um den Preis können sich auf den Gebieten Nierenerkrankungen und Nierenersatztherapie in Klinik, Praxis oder Grundlagenforschung tätige Mediziner, Naturwissenschaftler und Diplom-Ingenieure bewerben. Mit dem Georg Haas-Preis, der mit 2600 Euro dotiert ist, werden Dissertationen zur Urämie gefördert. Einsendeschluss ist der 15. Juli 2010.

Infos bei Privatdozent Werner

Kleophas, Immermannstraße 65 A, 40210 Düsseldorf, E-Mail: info@ dnev.de, Internet: www.dnev.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »