Ärzte Zeitung online, 30.08.2010

ESC-Kongress: Deutsche Forscher erneut mit Spitzenleistung

ESC-Kongress: Deutsche Forscher erneut mit Spitzenleistung

STOCKHOLM (RK). Beim Europäischen Kardiologen-Kongress (ESC) in Stockholm, der am Samstag begonnen hat, konnten deutsche Herz-Kreislauf-Forscher wie bereits in den Vorjahren eine Spitzenleistung präsentieren.

Als Maß für die Forschungsleistung eines Landes wird auf internationalen Medizinkongressen gerne die Zahl eingereichter Abstracts aus klinischer, epidemiologischer und Grundlagenforschung herangezogen. Mit insgesamt 936 wissenschaftlichen Abstracts (rund 10 Prozent) sind sie Spitzenreiter bei den wissenschaftlichen Präsentationen.

An zweiter Stelle rangiert in der Liste der Top-10-Forschungsnationen Italien mit 913 Abstracts. Es folgen in dieser Rangliste Japan, Griechenland, Spanien, Polen, Großbritannien, Frankreich, Niederlande und Portugal. "Aufgrund der großen Beteiligung von japanischen Forschern hat sich der ESC zu einem Weltkongress entwickelt," konstatierte Professor Roberto Ferrari aus Ferrara, derzeit Präsident des ESC, bei der Eröffnung.

Alle Artikel von ESC Kongress 2010 finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »