Ärzte Zeitung, 18.10.2010

Herz-Kreislaufkrankheit häufigste Todesursache

Herz-Kreislaufkrankheit häufigste Todesursache

Fast jeder Zweite in Deutschland stirbt an Herz-Kreislauf-Krankheiten.

© Mary Davies / fotolia.com

WIESBADEN (shl). Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems zählten 2009 mit knapp 42 Prozent wie in den Vorjahren zu den häufigsten Todesursachen, berichtet das Statistische Bundesamt. Diese Krankheiten führten vor allem bei Senioren zum Tod: Die meisten der daran Verstorbenen (91 Prozent) waren 65 Jahre und älter. Insgesamt starben vergangenes Jahr rund 850  000 Menschen, was einem Plus von 1,2 Prozent gegenüber 2008 entspricht. Rund ein Viertel erlagen einem Krebsleiden. Dabei dominierten bei Männern und Frauen bösartige Neubildungen der Verdauungsorgane.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »