Ärzte Zeitung, 04.07.2011

Zwei Millionen Stimmen für 184 Präventionsprojekte

INGELHEIM (mal). Welche Projekte, die das Bewusstsein für Vorhofflimmern und das damit verknüpfte Schlaganfall-Risiko stärken, sollen Fördergelder erhalten?

Für diese Abstimmung im Web sind bis zum 22. Juni, dem Ende der Abstimmungsfrist, zwei Millionen Stimmen abgegeben worden, teilt Boehringer Ingelheim mit.

Eine Million Apoplexien im Zusammenhang mit Vorhofflimmern zu vermeiden, ist Ziel der weltweiten Aufklärungs-Initiative "1 Mission 1 Million - Herzenssache Schlaganfall". Um das Ziel zu erreichen, werden Projekte gefördert, die das öffentliche Bewusstsein für Vorhofflimmern und Schlaganfallrisiko erhöhen.

Im Web konnte über 184 Projekte aus 36 Ländern abgestimmt werden. Es stehen 32 Förderpreise in einer Gesamthöhe von 1 Million Euro zur Verfügung. Bewerber, die einen Preis erhalten, werden beim Europäischen Kardiologen-Kongress Ende August in Paris vorgestellt, so das Unternehmen.

Die Aufklärungs-Initiative wird von 44 Patienten- und Fachorganisationen unterstützt und von Boehringer Ingelheim finanziell gefördert. www.herzenssache-schlaganfall.de bietet Infos zu Vorhofflimmern, Schlaganfall und den eingereichten Projekten. Hier sind auch die Ergebnisse des Wettbewerbs einsehbar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »