Ärzte Zeitung, 28.11.2011

Strenge Diät lässt auch Fett im Herzen schwinden

CHICAGO (hub). Eine strenge, vier Wochen lang auf 500 Kalorien am Tag begrenzte Diät reduziert den BMI deutlich.

Bei den Teilnehmern einer Studie sank der BMI von im Mittel 35 auf 27,5. Auch das Fett im Perikard schrumpfte und zwar von 39 auf 31 ml.

Das hätten MRT-Aufnahmen belegt, teilt die nordamerikanische Radiologengesellschaft mit. Zwar nahm im Laufe des Folgejahres mit normaler Diät der BMI auf im Mittel 32 wieder zu, nicht jedoch die Fettmenge im Perikard.

Hier war nur eine Zunahme um 1 ml zu verzeichnen. Mit dem schwindenden Herzfett besserte sich auch die diastolische Herzfunktion.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »