Ärzte Zeitung, 12.04.2012

Herzstiftung: Seminar für Herz-Patienten

WIESBADEN (eb). Wann ist bei koronarer Herzkrankheit eine Bypass-Operation notwendig? Auf was muss bei der medikamentösen Therapie geachtet werden?

Welche Ursachen können einem schwachen Herzen zugrunde liegen? Und: Kann der Verlauf durch die Änderung des Lebensstils beeinflusst werden? Was ist bei der Selbstbestimmung der Blutgerinnung zu beachten?

Diese und weitere Fragen beantworten Herzexperten in einem Seminar der Deutschen Herzstiftung, das im Rahmen des Patiententages zur 118. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin stattfindet.

Die Veranstaltung richtet sich an Patienten, Angehörige und Interessierte, teilt die Deutsche Herzstiftung mit. Das Seminar wird geleitet von Professor Jürgen Meyer aus Mainz und Professor Hans-Jürgen Becker aus Hanau. Der Eintritt ist frei.

Samstag, 14. April 2012, 14.45 bis 16.45 Uhr, Rathaus Wiesbaden, Stadtverordnetensaal, Schlossplatz 6, 65183 Wiesbaden

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »