Ärzte Zeitung online, 15.04.2012

Fußball-Profi in Italien stirbt nach Herzinfarkt

PESCARA (dpa). Tödliches Drama in Pescara: Während eines Zweitligaspiels in Italien hat am Samstag ein Fußball-Profi einen Herzinfarkt erlitten und ist gestorben.

Der 25 Jahre alte Piermario Morosini konnte nicht mehr gerettet werden, wie ein Krankenhaus in der Küstenstadt mitteilte, in das der Spieler gebracht worden war.

Morosini brach in der 30. Minute der Partie zusammen und wurde noch auf dem Platz behandelt. Nach seiner Ankunft in der Klinik wurde er in ein künstliches Koma versetzt, verstarb aber gegen 17 Uhr, wie von der Liga berichtet wurde.

Der italienische Fußball-Verband sagte in einer ersten Reaktion alle Partien sämtlicher Ligen an diesem Wochenende ab.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »