Ärzte Zeitung, 10.07.2012

Kurzzeitecho für junge Sportler

NEU-ISENBURG (ikr). Eine verkürzte Echokardiographie eignet sich offenbar zum Screening junger Sportler, um solche mit erhöhtem Risiko für den plötzlichen Herztod herauszufiltern.

Das haben Forscher um Dr. Michelle Grenier vom Cincinnati Children‘s Hospital Medical Center bei der Jahrestagung der American Society of Echocardiography in den USA berichtet.

In einer Studie mit 85 Sportlern hatten 12 Prozent eine auffällige Kurzzeit-Echokardiographie, EKG, Anamnese und körperliche Untersuchung waren jedoch unauffällig.

Eine anschließende normale Echokardiographie bestätigte die Auffälligkeiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »