Ärzte Zeitung, 25.07.2012

Beckmann-Medaille für Dr. Korsukéwitz

KOBLENZ (eb). Die höchste Auszeichnung, die die Deutsche Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen (DGPR) zu vergeben hat, ist die Peter-Beckmann-Medaille.

In diesem Jahr wurde die Beckmann-Medaille an Dr. Christiane Korsukéwitz verliehen. Korsukéwitz war von 2005 bis 2012 leitende Ärztin der Deutschen Rentenversicherung und Leiterin des Geschäftsbereichs Sozialmedizin und Rehabilitation.

Korsukéwitz habe die Anliegen der DGPR allzeit unterstützt und sich in höchstem Maße für die kardiologische Rehabilitation verdient gemacht, teilt die DGPR mit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »