Kardiologie

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Diabetes und Herzinsuffizienz – Update 2017

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie

Thrombose/Schlaganfall

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Thromboembolische Ereignisse bei Adipositas – Leitsymptome schwerer erkennbar

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 29.08.2012

Herzmuskel

Energy-Drink erhöht Leistung

Getränke mit Koffein und Taurin beflügeln "Körper und Geist". Italienische Forscher konnten das jetzt zumindest direkt am Herzen nachweisen. Offen ist bloß die Frage, was bei einem Langzeitkonsum geschieht.

Energy-Drink erhöht Herzmuskel-Leistung

MÜNCHEN (eb). Energy-Drinks mit Koffein und Taurin erhöhen die Kontraktilität des Herzens, und damit die Muskel- und die Auswurfleistung, hat eine italienische Studie ergeben.

Forscher um Dr. Matteo Cameli von der Universität Siena haben 35 gesunde Probanden (mittleres Alter 25 Jahre) eine nach Körpergewicht standardisierte Menge eines Energy-Drinks trinken lassen.

Die Männer und Frauen durften vorher 12 Stunden keine Nahrungsmittel oder Getränke zu sich nehmen. Eine Stunde nach dem Trank wurden mehrere Parameter der Herzfunktion mit Ultraschall (Speckle-Trecking-Echokardiographie) bestimmt.

Der systolische Blutdruck stieg um 2,6, und der diastolische um 6 Prozent.

"Nimmt man die gemessenen Werte zusammen, so lässt sich eine verstärkte Kontraktion beider Herzkammern feststellen, und somit ein positiver Effekt auf die Herzmuskel-Leistung", so Cameli beim ESC-Kongress.

"Das könnte sich mit dem inotropen, also Herzschlag-steigernden Effekt von Taurin erklären lassen, das die Kalzium-Ausschüttung beeinflusst."

"Aus den jetzt vorliegenden Ergebnissen könnten sich allerdings keine Empfehlungen ableiten lassen", so Professor Eckart Fleck, Pressesprecher der Deutschen Kardiologengesellschaft.

Fleck: "Wir sehen einmal grundsätzlich, dass diese Substanzen sofort verstoffwechselt werden können und bei Gesunden die Herzleistung erhöhen."

Unklar sei allerdings, was bei Langzeit-Konsum passiert und welche Auswirkungen solche Drinks bei Sportlern oder bei Herzkranken haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »